Fachbereich Jura

Lehrstuhl Professor Groß


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelles

Übung für Fortgeschrittene WS 2019-2010 - Hausarbeit

 Die Hausarbeiten wurden korrigiert und die Noten hochgeladen.

Die Hausarbeit wird nicht besprochen. Wir können Ihnen Ihre Hausarbeit per Post zusenden, allerdings nur gegen Zusendung eines mit 3,75 Euro frankierten, adressierten A4-Rückumschlags (Einwurfeinschreiben). Der Umschlag muss hier spätestens am 14.8.2020 vorliegen.

Die Remonstrationsfrist startet mit Versand der Hausarbeit und endet 3 Wochen später. Es gilt das Poststempel. Bitte senden Sie uns Ihre Remonstration (mit der Originalhausarbeit) ebenfalls per Post (Einwurfeinschreiben) zu.

Die Anschrift für die Zusendung des Freiumschlags bzw. der Remonstration lautet:

Lehrstuhl Prof. Dr. Thomas Groß
Universität Osnabrück
Postfach 44 69
49069 Osnabrück

Die Postfachanschrift kann auch für Einschreibebriefe genutzt werden.

Klausur ÖffR II/Grundrechte am 23.7.2020 in der Osnabrückhalle

Die Sitzplatzaufteilung sowie einige relevante Informationen finden Sie hier.

Seminar im Wintersemester 2020/2021

Im Wintersemester biete ich ein Blockseminar zu aktuellen Fragen des Migrationsrecht an.
Nähere Angaben finden Sie hier. Bitte melden Sie sich bei Interesse mit dem Anmeldebogen an.

Forschungsprojekt zur Verwaltung antiker Staaten

Prof. Groß forscht im Sommersemester 2020 an der FU Berlin im Rahmen der Kollegforschungsgruppe Rethinking Oriental Despotism https://www.geschkult.fu-berlin.de/e/rod/index.html

Er analysiert die Ämterordnung und die Koordinationsinstrumente der altorientalischen Reiche und stellt sie den Strukturen der griechischen Polis und der römischen Republik sowie moderner Staaten gegenüber. Hierfür sollen Konzepte der verwaltungswissenschaftlichen Governance-Forschung genutzt werden. Außerdem soll kritisch reflektiert werden, inwiefern moderne Begriffe wie Beamter oder Richter zur Beschreibung früher Herrschaftsformen angemessen sind.

Kritik am Ausschluss des Rechtsschutzes gegen Verkehrsprojekte

Prof. Groß hat auf dem Verfassungsblog eine Kritik am jüngst vom Bundeskabinett verabschiedeten Entwurf des Maßnahmengesetzvorbereitungsgesetzes veröffentlicht.
https://verfassungsblog.de/rechtsschutz-gegen-verkehrsprojekte-als-stoerfaktor-einer-politik-der-maximalen-beschleunigung/

Schindhelm-Förderpreis

Am 5. Juli 2019 wurde Zahra Kubitschek, Mitarbeiterin und Doktorandin des Lehrstuhls, mit dem Schindhelm-Förderpreis der Kanzlei Schindhelm ausgezeichnet. Mit dem Preis werden jedes Jahr besonders herausragende juristische Arbeiten gewürdigt. Zahra Kubitschek erhielt den Preis für ihre 2018 erstellte Studienarbeit zum Thema "In welchen Konstellationen in Deutschland ist Rechtsschutz gegen eine Überstellung im Rahmen der Dublin-III-Verordnung möglich?".

 

Fahrt nach Luxemburg am 11.-13. Juni 2019

Im Rahmen des Seminars „Aktuelle Probleme des Europarechts“ besuchte das Lehrstuhl-Team von Herrn Prof. Dr. Thomas Groß zusammen mit den Seminarteilnehmer*innen den Europäischen Gerichtshof und den Europäischen Rechnungshof in Luxemburg. Im Zentrum der Exkursion stand die Teilnahme an einer mündlichen Verhandlung, die sich aufgrund zweier Vorlagefragen des Bundesgerichtshofs mit dem Verbraucherschutzrecht befasste.